Currysuppe mit Fenchel

#glutenfrei #vegan #sojafrei #fenchel #curry #suppe #weißwein #veganpowercooking

Knollenfenchel ist selbst im Supermarkt meist in Bio-Qualität zu bekommen, doch viele mögen den Geschmack nicht auf Anhieb. In Form von dieser Suppe lecker zubereitet spielt er aber durchaus seine geschmacklichen Qualitäten aus, überzeugt somit auch die Skeptiker und sehr gesund ist er ohnehin.

Rezept für 3-4 Personen als Vorspeise.

Zutaten

2 Fenchelknollen, groß

1 Zwiebel, mittelgroß

800 ml Gemüsebrühe

100 ml veganer Weißwein (oder Wasser)

100 ml Pflanzensahne

1 EL Curry

1 Lorbeerblatt

4 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer, schwarz, gemahlen

etwas Zitronen- oder Limettenschale, gerieben

 


Zubereitung

Etwas vom Fenchelgrün zum Garnieren beiseite-legen. Fenchel längs halbieren, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Eine gute Handvoll davon, mit 2 EL Olivenöl goldbraun anbraten, salzen und pfeffern und als Garnitur zur Seite stellen. Im restlichen Öl die feingehackte Zwiebel anrösten, den geschnittenen Fenchel dazu und etwas weiter anbraten. Curry dazugeben, kurz mitrösten und dann mit Weißwein und Wasser aufgießen, Salz und Lorbeerblatt dazugeben. Circa 20 min köcheln lassen, das Lorbeerblatt entfernen und die Suppe fein in einem guten Standmixer pürieren, am Ende noch die Pflanzensahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und die geriebene Zitronenschale beigeben. Mit dem gebratenen Fenchel und ein wenig Fenchelgrün beim Anrichten garnieren.

 

Zum Curry - dass Curry eine Gewürzmischung ist, dürfte bereits allseits bekannt sein. Ich habe 2 Sorten zuhause, den Curry scharf, von Sonnentor, immer wenn es um exotischen Currygeschmack geht, färbt etwas dünkler. Den Curry von Alnatura/DM, wenn schöne gelbe Farbe im Vordergrund steht. Manchmal mische ich auch beide. Bei dieser Suppe verwende ich den von Alnatura ... für alle die es auch ein bisschen spicy mögen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0