Moussaka vegan

#glutenfrei #vegan #greekfood #auberginen #kartoffeln

Leute die keine Auberginen mögen sind bei meinen Rezepten entweder ganz falsch, oder besser, sie lernen sie zu lieben. Griechische Moussaka ist so ein geniales Gericht, bei der das tolle mediterrane Sommergemüse der Star ist. Der Clou an meinem Rezept ist, es ist mit einer herrlich fluffigen und außen knusprigen Kartoffelkruste überbacken, in welcher sich selbstgemachter Cashewkäse versteckt. Ein bisschen Zeit solltet ihr für das Rezept mitbringen, aber jede Minute in der Küche wird belohnt. Ich mache immer eine große Auflaufform voll, die reicht für ca. 6 Personen. Man kann sie auch toll im Backofen aufwärmen, oder auf 2 kleine Formen aufteilen und eine erst 1-2 Tage später backen. Moussaka kann man auch gut schon am Vortag backofenfertig vorbereiten, daher ist es auch ideal wenn Gäste kommen.

Zutaten

Cashewkäse:

200 g Sojajoghurt, natur ungesüßt

100 g Cashewnüsse, natur

100 ml Wasser

1 EL Essig

2 gestrichene TL Salz

15 g Flohsamenschalen, gemahlen

10 g Hefeflocken

 

Kartoffelschicht/Kruste:

1,5 kg Kartoffeln, mehlig oder vorwiegend festkochend

1 Portion Cashewkäse siehe oben

300 g Sojajoghurt, natur ungesüßt

4 EL Olivenöl

1 TL Kala Namak Salz

2 Msp. Muskatnuss, gemahlen

Pfeffer

 

Auberginenschichten:

1,2 kg Auberginen

4 EL Olivenöl

Salz

 

Tomatensauce:

3 Dosen Tomaten, geschält gewürfelt (je 400 g)

2 Zwiebeln, mittelgroß

120 g Sojagranulat

100 ml Weißwein, vegan

3 EL Tomatenmark

3 EL Tamari

3 Knoblauchzehen

2 EL Petersilie, frisch & gehackt

1 schwacher EL Zuckerrübensirup

3 TL Oregano, getrocknet

1 gestrichener TL Zimt

Rauchsalz

Pfeffer

 

Sonstige:

etwas Olivenöl für die Form und zum Beträufeln

 


Zubereitung

Wir beginnen mit dem Cashewkäse, dafür werden die Cashewnüsse in eine Schüssel gegeben und kochend heißes Wasser darüber gegeben, bis sie gut bedeckt sind, 30 min ziehen lassen. Alle anderen Zutaten kommen in den Mixkrug und werden gut durchgemixt, die Cashewnüsse abtropfen lassen, dazugeben und gut untermixen (dafür ist ein Stand- mixer mit Stössel ideal, ansonsten immer wieder mit einem Spatel runterschieben). Die fertig Masse ist schon recht fest und zäh und kommt sofort in eine mit etwas Öl ausgestrichene kleine Schüssel, kühlstellen. Die Kartoffel mit der Schale kochen oder dämpfen bis sie gar sind, etwas überkühlen lassen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben, etwas Salz dazu, Deckel darauf und gut durchschütteln, 30 min ziehen lassen. Die Auberginen nun auf Küchenpapier trocken tupfen, das Salzwasser verwerfen, die Auberginen wieder in die Schüssel geben, 4 EL Olivenöl dazugeben, Deckel darauf und nochmals gut durchschütteln. Auberginen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, dicht an dicht in einer Lage auflegen (bei mir sind es 2 Backbleche geworden) und im vorgeheizten Backrohr bei 250C° Thermogrillen bis sie beginnen braun zu werden, abkühlen lassen. Für die Tomatensauce die Zwiebeln feinwürfelig schneiden, den Knoblauch hacken und in Olivenöl anbraten bis sie goldbraun sind. Mit dem Weißwein und der Tamari aufgießen, die Tom- atenstücke und die restlichen Zutaten außer der Petersilie dazugeben und unter gelegentlichem Rühren 20 min offen köcheln lassen, Petersilie dazugeben und abschmecken. Für die Kartoffel- schicht zu den gepressten Kartoffeln, Muskatnuss, Kala Namak und Pfeffer geben, Sojajoghurt und Olivenöl vermischen und den mittlerweile fest ge- wordenen Cashewkäse mit den Fingern fein zer- zupfen und untermengen. Nun die Mischung zu den Kartoffeln geben und per Hand durchmischen. Eine große Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen, mit einer Lage gegrillte Auberginen beginnen, dann 1/3 der Kartoffelmasse darauf verteilen, nun ein Drittel der Tomatensauce, eine Lage Auberginen, Tomaten- sauce, eine Lage mit den letzten Auberginen, die letzte Tomatensauce und mit der restlichen Kar- toffelmasse abschließen, diese mit den Fingern verteilen, es soll eine unregelmäßige Oberfläche entstehen. Noch etwas Olivenöl darüberträufeln und im vorgeheizten Backrohr 1 Stunde bei 180C° Ober/Unterhitze backen. Das Moussaka vor dem Anschneiden mind. 15 min im offenen, abge- schalteten Backrohr ruhen lassen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0