Chili sin Carne

#glutenfrei #vegan #chilisincarne #vivamexico #chili

Ein alter Rezept-Klassiker von mir, durfte nun auch auf die neue Homepage übersiedeln. Für diese Chili, hab ich schon viel Lob kassiert, selbst Fleischesser konnte Geschmack und Konsistenz zu 100% überzeugen. Natürlich gehört in ein echt mexikanisches Chili auch Schokolade und Zimt. Nicht wundern, einfach ausprobieren!

Zutaten für 4-6 Personen, je nach Chiliappetit.

Zutaten

3 Dosen Tomatenstücke, je 400g

ca. 680 g gegarte Kidneybohnen (2 Dosen)

ca. 650 ml Gemüsebrühe

ca. 230 g Zuckermaiskörner (z.B.: von Alnatura oder Bio DM)

200 g Sojagranulat (z.B.: Sojaschnetzel fein von Alnatura oder Bio DM)

Meiner Meinung nach, das beste texturierte Sojaprodukt für ein Chili sin Carne, das Granulat ist etwas gröber als die meisten anderen und bringt einen guten Biss wie bei Rinderfaschiertem.

2 Zwiebel, groß

1/2 Paprikaschote, rot

1/2 Paprikaschote, grün

50 g Zartbitterschokolade

3 EL Pflanzenöl, neutral

3 Knoblauchzehen, gepresst

2 TL Oregano, getrocknet

1 1/2 TL Zimt, gemahlen

1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Salz

Chilipulver nach Geschmack

 


Zubereitung

Zwiebel feinwürfelig schneiden und in Öl anschwitzen, mit den Dosentomaten und der Gemüsebrühe aufgießen und Sojagranulat beigeben. Knoblauch, Salz, Chili, Kreuzkümmel,  Zimt und Oregano beigeben und etwas köcheln lassen. Beide Paprikasorten in kleine Würfeln schneiden, beigeben und weiterköcheln bis das Sojagranulat weich ist. Kidneybohnen und Mais abseihen, durchspülen und dazugeben, ebenfalls die Schokolade in groben Brocken. Nochmals kurz aufkochen lassen und mit Salz und Chili pikant abschmecken.

 

Viva Mexico!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0